THCP-Blüten kaufen – Erfahrungen und Wirkung mit THCP-haltigen Flowers

CBD-Artikel » THCP kaufen » THCP-Blüten kaufen

Neuerdings gesellt sich THCP zu den für die Gesundheit nutzbaren Cannabinoiden, das in manch einem Erfahrungsbericht als „Super-Cannabinoid“ bezeichnet wird und aufgrund einer deutlich stärkeren Wirkung vermehrt Aufmerksamkeit erregt. Wenn Sie wissen möchten, was THCP-Blüten sind, wie sie wirken und ob sie überhaupt legal erhältlich sind, finden Sie in unserem Ratgeber alle Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema. Natürlich zeigen wir Ihnen ebenso, wo Sie THCP-Blüten kaufen können.

Die besten THCP-Blüten

THCP-Blüten Haze Island

THCP-Blüten Haze Island

Hersteller: Flower Power
Herstellungsland: Österreich
Menge: 5 g
Gehalt: 5% THCP | <0,1% THC
Rabattcode: CBD-ARTIKEL (10% Rabatt)
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Bewertung: 5/5
Preis: von 69,00 EUR auf 49,00 EUR reduzuert

THCP Blüten

Dr. Diamond x 34% THCP-Plus Sativa Blend

Hersteller: Happy 420
Herstellungsland: Deutschland
Menge: 5 g
Gehalt: 34% THCP | <0,1% THC
Rabattcode: CBD-Artikel.de (10% Rabatt)
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Bewertung: 5/5
Preis: von 54,99 EUR auf 45,99 EUR reduziert

Die besten THCP-Blüten besitzen eine hochwertige Qualität, die sich aus verschiedenen Faktoren ergibt. Zu diesen zählt unter anderem der Anbau. Die besten THCP-Blüten stammen aus dem Bio-Anbau. Dadurch wird sichergestellt, dass keine Giftstoffe wie Pestizide oder Herbizide aus dem Boden aufgenommen werden und wertvolle Nährstoffe die Blütenbildung mit reichhaltigem THCP anregen.

Hierbei spielt insbesondere die Herkunft eine entscheidende Rolle, denn nicht immer ist deklarierter Bio-Anbau auch Bio-Anbau. Deshalb sind die besten THCP-Blüten aus einem Herkunftsland, in dem der Bio-Anbau strikten Vorgaben und Kontrollen unterliegt, wie beispielsweise in Deutschland.

Die besten THCP-Blüten sind zudem zum optimalen Zeitpunkt geerntet worden. Das ist der Fall, wenn an der Pflanzenoberfläche haarartige Strukturen (Trichome) etwa zu 70 Prozent milchig oder trüb sind, zu circa 15 Prozent klar erscheinen und zu weiteren rund 15 Prozent bernsteinfarben aussehen. Das sind die Indizien dafür, dass der Höhepunkt der Cannabinoid-Gehalte erreicht sind.

Ein weiterer Aspekt für hochwertige THCP-Blüten ist die schonende Ernte und Verarbeitung. Die besten THCP-Blüten sind handverlesen geerntet, weil sie ausschließlich mit bestmöglichem „Reifegrad“ für die Ernte ausgewählt worden sind. 

Bei den besten THCP-Blüten aus maschineller Ernte sind alle Pflanzen zeitgleich gesetzt worden und finden ausnahmslos gleiche Boden- und Wetterbedingungen, sodass sie zeitgleich den optimalen Reifegrad für eine hochwertige Qualität erlangen.

Was sind THCP-Blüten?

Glas mit CBD-Blüten

Hierbei handelt es sich um Blüten der Cannabispflanze, die neben den Cannabinoiden THC und CBD auch THCP (Tetrahydrocannabinol) enthalten. Dies ist ein natürlicher Stoff in den Blüten der Hanfpflanzen.

Das THCP gilt aktuell als das stärkste Cannabinoid unter den bisher bekannten Cannabinoiden und wurde erst 2019 von italienischen Wissenschaftlern zufällig entdeckt. Weitere Forschungen ergeben, dass es ähnliche Wirkungen wie das THC aufweist, aber eine etwa 30-fach stärkere Wirkung als THC besitzt.

Dies beruht auf den drei Alkyl-Seitenketten am THCP-Molekül, während THC fünf Alkyl-Seitenketten aufweist. Dadurch erhält es einen potenziell stärkeren Einfluss auf die Cannabinoid-Rezeptoren als THC. Dennoch ist zu bemerken, dass die Untersuchungen erst begonnen haben und exakte wissenschaftliche Ergebnisse noch nicht vorliegen.

Kann man THCP-Blüten legal kaufen?

CBD-Icon Laptop

Derzeit können Sie legal THCP-Blüten kaufen. Im Gegensatz zu THC, das in zahlreichen Ländern, wie auch (noch) in Deutschland strikt verboten ist, haben sich die Gesetzgeber mit dem relativ neu entdecktem THCP bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auseinandergesetzt. 

Das bedeutet, THCP-Blüten sind nicht auf den Listen der gesetzlich verbotenen Substanzen mit Suchtpotenzial zu finden. Folglich ist es legal, wenn Sie THCP-Blüten kaufen, mit sich führen und konsumieren.

Zu beachten ist allerdings, dass sich dies jederzeit ändern kann. Das ist in Deutschland jedoch fraglich, denn ab 01. April 2024 soll der Konsum von Cannabis mit Einschränkungen legalisiert werden. Mit diesem neuen Gesetz könnten Sie als Konsument auch zukünftig das Recht besitzen, legal THCP-Blüten zu kaufen.

Kritisch kann es aber werden, wenn THCP-Blüten als Forschungschemikalie deklariert werden und Sie mit extrahiertem THCP besprühte Blüten kaufen. Auch der Bezug aus illegalen Quellen könnte selbst nach der Legalität von Cannabis eine rechtliche Grauzone bedeuten. Deshalb raten wir Ihnen, THCP-Blüten ausschließlich von seriösen Anbietern zu beziehen, wo Sie sich derer seriösen Handlungsweise sicher sind.

Herstellung von THCP-Blüten

CBD-Icon Pflanze im Anbau

Die THCP-Blüten sind in der Regel nicht direkt von der Pflanze erhältlich. Weil diese so geringe Mengen von THCP enthalten, werden die THCP-Blüten hauptsächlich in Laboren hergestellt. Dadurch ist es möglich, große Mengen an THCP zu produzieren, ohne dass massenhaft Blüten dafür zu verbrauchen sind.

Für den Umwandlungsprozess wird Cannabigerolsäure (CBGA) aus den Blüten extrahiert. Dabei handelt es sich um ein saures Cannabinoid, das der Produktion von THCP dient. Dies geschieht durch Biosynthesetechnikverfahren, wodurch THCP halb-synthetisch gewonnen wird. Für diese Prozesse sind ein hohes Fachwissen und präzise Vorgehensweisen erforderlich.

Ist das THCP synthetisiert, durchläuft es eine intensive Reinigung. Hierbei werden Verunreinigungen für eine bestmögliche Qualität entfernt. Zeitgleich werden Reste von anderen Cannabinoiden gelöst, um reines THCP zu erhalten.

Das halb-synthetische und gereinigte THCP wird im letzten Prozess auf CBD-Blüten ohne nennenswerten THCP-Gehalt gegeben. Das erfolgt mittels eines Infusionsprozesses oder einer Zerstäubung auf die Blütenoberfläche. Dadurch kommen THCP und die natürlichen CBD-haltigen Blüten zusammen und sind fertig zur Anwendung.

THCP-Blüten Wirkung

Wissenschaftlerin im Hanflabor mit HHC-Öl

THCP wirkt durch Interagieren mit dem körpereigenen Endocannabinoidsystem und auf bestimmte Rezeptoren, die Einfluss auf das Gehirn sowie das zentrale Nervensystem (ZNS) nehmen. Geistige und körperliche Reaktionen sind die Folge, die als intensiver sowie länger anhaltend eingestuft sind, als es von THC bekannt ist. Deshalb gehen Forscher davon aus, dass bereits bei geringen Einnahmen von THCP-Blüten deutlich stärkere Wirkungen als mit THC zu erreichen sind.

Die Wirkung von THCP-Blüten sowie die Wirkungsdauer von bis zu 24 Stunden oder länger, können stark variieren, weil sie von verschiedenen Faktoren abhängen, wie Konsumart, Dosierung, Produktqualität und individuelle Verträglichkeit.

Wenngleich noch wenige Studien vorliegen, zeigen erste Untersuchungen und THCP-Erfahrungsberichte eine Ausdehnung der Wirkung auf verschiedene Bereiche: körperliche sowie geistige Entspannung inklusive Stressreduzierung, Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Schlafverbesserung, Steigerung des Wohlbefindens sowie der Stimmung und Förderung der inneren Ruhe sowie Appetitanregung.

Mögliche Nebenwirkungen von THCP-Blüten

CBD-Icon Müdigkeit

Es stehen zum aktuellen Zeitpunkt keine ausreichenden klinischen Studien über Nebenwirkungen und Verträglichkeit von THCP-Blüten zur Verfügung. Experten gehen aufgrund der Anbindung an gleiche Rezeptoren davon aus, dass sich die Nebenwirkungen ähnlich wie bei THC äußern können. 

Vor allem durch die stärkere und längere Wirkungsdauer ist das Risiko von möglichen Nebenwirkungen erhöht. Deshalb empfehlen wir Ihnen, stets mit einer minimalen Dosierung zu beginnen und diese langsam in kleinen Schritten zu steigern, wenn keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten.

In Anlehnung an bekannte Nebenwirkungen von THC können beim Konsum von THCP-Blüten Nebenwirkungen wie folgend beschrieben auftreten:

  • Kognitive Beeinträchtigungen
  • Kurzzeitige Erinnerungsausfälle
  • Verwirrtheit
  • Euphorie
  • Desorientierung
  • Erhöhter Herzschlag
  • Mundtrockenheit
  • Augenrötungen
  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Halluzinationen
  • Paranoia und Angstzustände
  • Suchtverhalten

Sind THCP-Blüten nachweisbar?

CBD-Icon Erfahrungen

Es ist aktuell nicht mit 100-prozentiger Sicherheit zu sagen, ob THCP-Blüten in einem herkömmlichen Drogentest nachweisbar sind, wie sie die Polizei verwendet. Diese sind in der Regel bei den Cannabinoiden auf THC ausgerichtet. Dabei zeigen auch die THC-Abbauprodukte positive Ergebnisse. 

THCP ist allerdings kein THC-Abbauprodukt, sondern ein „eigenständiges“ Cannabinoid. Deshalb ist anzunehmen, dass die herkömmlichen Drogentests den Konsum von THCP-Blüten nicht anzeigen. In absehbarer Zeit könnten neue Drogentests aber zusätzlich zum THC auch auf THCP prüfen können.

Bei den Drogenurintests wurde bereits aufgerüstet, weil zunehmend mehr synthetische Drogen in Umlauf kommen. Darunter fallen auch synthetische Cannabinoide, weshalb auch das halb-synthetische THCP durch die neuen Urintests nachweisbar sein kann. Dazu ist eine hohe Empfindlichkeit der Tests erforderlich, weil THCP-Blüten nicht die hohen Mengen an chemischen Zusatzstoffen aufweisen, wie das bei vollsynthetischen Cannabinoiden der Fall ist.

Auch bei Bluttests sind THCP-Blüten als psychotrope Substanz feststellbar. Es ist davon auszugehen, dass es wie THC bis circa fünf Stunden im Blut nachweisbar ist. Sollten Sie reichlich THCP-Blüten über einen längeren Zeitraum konsumieren, kann sich die Nachweisdauer auf bis zu drei Monate erstrecken.

Vor- und Nachteile von THCP-Blüten

CBD-Icon Tabletten mit Hanfblüten

Vorteilhaft zeigt sich bei THCP-Blüten die stärkere Wirksamkeit. Diese ermöglicht Ihnen, von der Wirkung zu profitieren, wenn Sie bislang keine zufriedenstellende Wirkung durch CBD oder HHC erreichen konnten. Aufgrund dessen ist auch der Verbrauch geringer als von CBD oder HHC, die bei mittleren bis schweren gesundheitlichen Problemen meist einen höheren Konsum erfordern. Das kann sich auch preislich vorteilhaft zeigen.

Des Weiteren können Hersteller präzise Angaben zum THCP-Gehalt der Blüten machen, wenn die Substanz halb-synthetisch hergestellt und anschließend auf die Blüten gegeben wurde.

Die stärkere Wirksamkeit, insbesondere der psychoaktive Effekt durch THCP, bringt auch Nachteile mit sich. So ist das Missbrauchsrisiko deutlich erhöht und es besteht die Gefahr von dauerhaften Gesundheitsschäden. Zudem kann es durch hohen Konsum über einen längeren Zeitraum und Überdosierungen zu einer psychischen Abhängigkeit kommen. Neben Angespanntheit, Nervosität und Psychosen können sich auch körperliche Effekte in Schlafstörungen äußern.

Jeder Mensch reagiert anders auf THCP-Blüten, was die Selbsteinschätzung vor allem in Bezug auf eventuelle Bewusstseinsstörungen beeinträchtigt und das Gefahrenpotenzial in bestimmten Situationen drastisch steigen lässt. Das ist der Fall, wo die gesunkene Hemmschwelle, das stärkere Sicherheitsbewusstsein und die schlechtere Gefahreneinschätzung das Unfall- und Verletzungsrisiko deutlich erhöhen.

THCP verfügt im Vergleich zu THC über eine größere Struktur, wodurch es zu unterschiedlichen und unerwünschten Wirkungen kommen kann. Diesbezüglich fehlt es (noch) an wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Zudem ist THCP bisher nur wenig verbreitet. Das hat zur Folge, dass das Prinzip „Die Nachfrage bestimmt das Angebot“ greift. Dementsprechend ist die Verfügbarkeit (noch) begrenzt, was sich wiederum auf die Preise auswirkt.

THCP-Blüten auf Rechnung bestellen

CBD-Icon Lastwagen

THCP-Blüten können Sie bequem von zu Hause oder aus dem Büro im Onlineshop bestellen. Für die Bezahlung stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl. In der Regel sind diese über verschiedene Kredit- und Debitkarten wie beispielsweise VISA, Mastercard und American Express möglich. Weitere Optionen, wie Sofortüberweisungen oder große Zahlungsanbieter wie Google Pay, können Sie bei einigen Online-Shops ebenfalls finden.

Möchten Sie Ihre THCP-Blüten auf Rechnung bestellen, ist es üblich, dass ein ein- oder zweimaliges Kaufen in einem Shop vorausgeht. Beim Kauf auf Rechnung können Sie den Rechnungsbetrag wahlweise überweisen oder bar einzahlen.

Bei der Rechnungsbegleichung in bar profitieren Sie von einer gewissen Anonymität, weil die Bezahlung nicht in Ihren Kontoauszügen vermerkt wird. Einige Shops bieten zudem Ratenzahlungen an, die Ihnen zu mehr finanziellem Spielraum verhelfen, wenn Sie beispielsweise einen umfangreicheren Vorrat an THCP-Blüten bestellen möchten.

THCP-Blüten rauchen - Tipps bei der Anwendung

Junger Mann raucht CBD durch Vaporizer

Tasten Sie sich vorsichtig an die für Sie passende Dosierung für die gewünschte Wirkung heran. THCP-Blüten können von Person zu Person unterschiedlich stark wirken und bei einer zu hohen Dosierung Nebenwirkungen verursachen. Sollten Sie nach einigen Minuten noch keine Wirkung verspüren, verzichten Sie auf eine Dosiserhöhung.

Die Wirkung von THCP-Blüten erreicht in der Regel erst nach etwa 20 bis 30 Minuten ihren Höchststand. Haben Sie zuvor Nahrung zu sich genommen, kann sich eine spürbare Wirkung bis zu über eine Stunde hinauszögern. Erhöhen Sie die Dosierung oder rauchen weitere THCP-Blüten bis dahin, besteht ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen.

THCP-Blüten sind pur, mit Tabak vermischt oder mit einem Vaporizer zu rauchen. Stört der typische Cannabis-Geruch nicht, können die THCP-Blüten geraucht werden. Möchten Sie ohne die Geruchsentwicklung die THCP-Blüten rauchen, empfiehlt sich das „Paffen“ mit der Verwendung von einem Vaporizer.

Berücksichtigen Sie die starke psychoaktive Wirkung von THCP-Blüten und rauchen Sie diese deshalb nur, wenn Sie nicht allein sind. Zudem ist das Führen von Maschinen und Fahrzeugen zu unterlassen, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden.

Achten Sie beim Rauchen darauf, sich nicht in der Nähe von Kindern zu befinden. Weil THC bei Passivrauchern durch Studien nachgewiesen werden konnte, ist davon auszugehen, dass auch THCP von Kindern und anderen Personen eingeatmet werden kann.

Häufige Fragen zum THCP-Blüten bestellen

CBD-Icon Paket

Kennen Sie Ihre Verträglichkeit von THCP-Blüten noch nicht, sollten Sie mit ein bis maximal zwei Milligramm beginnen. Wird das gut vertragen, aber die Wirkung ist ihnen zu ineffektiv, sind Dosierungserhöhungen um jeweils ein Milligramm THCP angeraten, wobei maximal sechs Milligramm nicht überschritten werden sollten.

In der Regel liegt das Mindestalter bei 18 Jahren, um THCP-Blüten online kaufen zu dürfen. Einige Onlineshops fordern ein Mindestalter von 21 Jahren.

Wechselwirkungen sind mit THCP-Blüten grundsätzlich nicht auszuschließen, weshalb Sie zu den THCP-Blüten zeitnah keine anderen Substanzen konsumieren sollten. Nehmen Sie Medikamente ein, fragen Sie Ihren Arzt, ob durch den Konsum von THCP-Blüten mit Wechselwirkungen zu rechnen ist.

Wie bei CBD ist THCP neben den Blüten auch als Öl, Gummibärchen und gebrauchsfertige Vaporizer erhältlich.

Gute, seriöse Onlineshops versenden THCP-Blüten zum Schutz vor äußeren Einflüssen sowie zum Frischeerhalt luftdicht und im Idealfall vakuumverpackt. Die Verpackung gewährt einen geruchsneutralen Versand sowie Diskretion.

THCP-Blüten kaufen zusammengefasst

THCP-Blüten stellen eine echte Alternative zu THC sowie CBD für Sie dar, wenn Sie eine höhere beziehungsweise variabel dosierbare Wirkungsintensität wünschen. Aufgrund der möglichen Nebenwirkungen ist allerdings ein verantwortungsbewusster und kontrollierter Umgang mit der Substanz angeraten. Wird eine geringe Dosierung für eine Wirkung ohne Bewusstseinsstörungen strikt eingehalten, sind THCP-Blüten ideal, um positiv auf verschiedene gesundheitliche Probleme wirken zu können.