CBD kaufen - Beste CBD-Artikel und Produkte online bestellen


Willkommen im besten CBD-Artikel-Vergleich! Wir stellen die neuesten Produkte vor und zeigen, wo Sie CBD-Artikel online kaufen können. Werfen Sie direkt einen Blick auf die beliebtesten CBD-Artikel!
CBD-Öl Kategorie-Bild

Der CBD-Wirkstoff gehört zu einem der derzeit beliebtesten Pflanzenstoffen und ist in Verbindung mit Kosmetikprodukten oder Lebensmitteln einfach online zu bestellen. Das Angebot von CBD-Artikeln ist sehr vielfältig, daher kann es schwer sein, den richtigen Einstieg zu finden. CBD-Artikel.de bietet eine praktische Einführung in das Thema CBD und liefert alles Wissenswerte. Überzeugen Sie sich selbst von den zahlreichen gesundheitsdienlichen Effekten von CBD-Produkten.

CBD online kaufen - Das gilt es zu beachten!

Die besten CBD-Artikel und Produkte enthalten natürliche Substanzen und stammen aus biologischem Anbau. Mithilfe einer gründlichen Recherche zu den Inhaltsstoffen und der Herstellung des Produktes finden Sie qualitativ hochwertige CBD-Artikel im Internet. Ein aufschlussreiches Analysezertifikat und ausreichende Informationen sind bei einem guten CBD-Produkt der Standard. Für eine maximal gesundheitsfördernde Wirkung von CBD ist die Qualität des Produktes ausschlaggebend.

Sind CBD-Produkte legal in Deutschland?

CBD-Produkte sind in Deutschland in der Regel legal, da sie nur einen geringen Wert von weniger als 0,2 Prozent Anteil an THC enthalten. Dieser gesetzlich festgelegte Grenzwert darf von einem CBD-Hersteller nicht überschritten werden. Bei Einhaltung dieser Bestimmung fallen CBD-Produkte nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Der Wirkstoff CBD ist zudem kein nachgewiesener Suchtstoff. Der Kauf von weiterverarbeiteten Hanfprodukten, die keine psychoaktive Wirkung auf den Menschen haben, ist somit erlaubt. Ausgenommen davon sind unverarbeitete Hanfprodukte, deren Konsum nur bei schweren Erkrankungen und mit ärztlicher Verschreibung legal sind. Diese Produkte enthalten den THC-Wirkstoff, der ein Hochgefühl und eine Veränderung der Wahrnehmung sowie Schmerzempfindlichkeit hervorruft. 

Weitere grundsätzliche Kriterien für legale CBD-Artikel in Deutschland sind eine Zertifizierung als EU-Nutzhanf-Sorte sowie eine umfassende Produktinformation auf der Verpackung. CBD-Lebensmittel gelten als Nahrungsergänzungsmittel und müssen den Bestimmungen der Health-Claim Verordnung folgen. Kosmetikprodukte, die Cannabidiol enthalten, zählen ebenfalls zu den weiterverarbeiteten Stoffen. Ein Missbrauch zu Zwecken eines Rausches kann ausgeschlossen werden, zudem wird meist CBD-Isolate ohne THC-Anteil verwendet. CBD-Blüten sind ein weiteres frei verkäufliches Produkt, welches aus Nutzhanf gewonnen wird. Es gilt als Betäubungsmittel laut BtMG, bietet allerdings kein Potenzial zum Missbrauch für Konsumenten und ist daher legal. CBD-Produkte sind in einer großen Vielfalt in Onlineshops, Drogeriemärkten und Apotheken erhältlich.

Buchstaben CBD hängen an Wäscheklammern mit CBD-Öl in der Hand

Qualität und Herkunft der CBD-Artikel und Produkte

CBD-Samen in Behälter mit Hanfblüten

Qualität und Herkunft sind wichtige Entscheidungskriterien, über die es sich vor einem Kauf zu informieren empfiehlt. Der Wirkstoff CBD stammt aus der Hanfpflanze und wird aus deren Blüten und Blättern gewonnen. Die Regelungen für den Anbau in der EU sind sehr streng, dies gilt auch für den Prozess der CBD-Gewinnung. Produkte aus EU-Ländern sind daher meist von hoher Qualität, achten Sie deshalb auf die Herkunft der CBD-Produkte und welche Qualitätsstandards dort herrschen. Weiterhin hat ein langer Transportweg einen negativen Einfluss auf die Pflanze, die daraus hergestellten Produkte und ihre Wirkung. Die Produktherkunft, kurze Transportwege, Bio-Qualität und Informationen zu Herstellungsprozess sind wichtige Entscheidungskriterien. 

Ein bedeutender Aspekt für die sorgfältige Recherche über Qualität und Anbau der Hanfpflanze ist, dass die Pflanze durch ihr effektives Wachstum Schadstoffe aus dem Boden gut aufnimmt. Wählen Sie daher die besten CBD-Produkte, die aus biologischem Anbau stammen. Sie wurden weder mit Pestiziden noch mit Herbiziden behandelt und auf Böden frei von Schwermetallen gezüchtet. Das Extraktionsverfahren für die Gewinnung des CBD-Wirkstoffes spielt eine wichtige Rolle bei der Qualität und Wirkungsweise der Ware. Eine qualitative hochwertige Methode zur CBD-Herstellung ist die Kohlendioxid-Extraktion. Hierbei wird Kohlenstoffdioxid mit Druck verdichtet, um den CBD-Inhaltsstoff aus der Hanfpflanze zu lösen. Die Methode gilt als schonend und erhält wichtige Sekundärstoffe, die die positive Wirkung von CBD verstärken. Weitere Extraktionsverfahren sind die Öl-, Kohlenwasserstoff- und Ethanol-Extraktion.

Preise für CBD-Artikel

Die Preisklassen von CBD-Artikeln lassen sich auf deren Qualitätsmerkmale zurückführen. Produkte von hoher Qualität sind teurer aufgrund des biologischen Anbaus und einer aufwendigeren sowie kostenintensiveren Extraktionsmethode. Als Verbraucher lohnt es sich mehr für die besten CBD-Produkte zu zahlen, wenn die Qualität stimmt – und dabei auch CBD-Rabatte mitzunehmen. Eine hohe Qualität verbessert die Wirksamkeit der Waren und somit den Effekt auf die eigene Gesundheit oder Regulierung der Beschwerden. Zu den Qualitätsmerkmalen gehören neben Herkunft und Anbau auch die Konzentration und die Cannabinoid-Spektren. Die Konzentrationen reichen von 5, 10 oder 15 Prozent bis zu reinen CBD-Kristallen, die aus purem Cannabidiol-Extrakt bestehen.

Ein Gramm CBD-Extrakt kostet bei guter Qualität zwischen 30 und 50 Euro. Premium Öle liegen eine Preisklasse darunter. Abhängig von Qualität, Spektrum und Konzentration bei einer Menge von 10 ml liegen die Kosten zwischen 20 und 100 Euro. Kosmetikprodukte mit Inhaltsstoffen der Hanfpflanze sind in der Regel teuer, mit einer weiten Preisspanne. Zu den preiswertesten CBD-Artikeln gehören Süßigkeiten, abhängig von Dosierung und Menge liegt der Preis zwischen 10 und 50 Euro. In der höheren Preiskategorie ist CBD für Tiere höher einzustufen.

Einkaufswagen mit CBD-Produkten

Das haben unsere CBD-Artikel zu bieten

CBD-Öl in der Hand mit Herzsymbol
Wir bieten eine umfassende Produktpalette von CBD-Artikeln im Vergleich an. Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich biologisch hochwertige Inhaltsstoffe von ausgewählten Lieferanten mit Zertifizierung. Das CBD in unseren Waren wird auf fruchtbaren Nährböden gezüchtet und unter idealen Bedingungen mit den besten Qualitätsstandards verarbeitet. Die Nachhaltigkeit unserer Produkte schaffen wir durch einen biologischen Anbau ohne den Einsatz von umweltbelastenden chemischen Pflanzenschutzmitteln. Nach der Hanfernte erfolgt der nächste wichtige Prozess, der die Qualität der CBD-Produkte steigert. Die CBD-Extraktion ist ein kostenintensives Verfahren, bei dem wir auf die CO₂-Methode setzen. Das CO₂-Extraktionsverfahren ist hochmodern und liefert ein Endprodukt mit einem vollen Spektrum von Wirkstoffen neben CBD. Hierzu zählt die Gewinnung von Sekundärstoffen wie Flavonoide und Terpene. 

Im nächsten Schritt werden die besten CBD-Produkte in unabhängigen Labortests umfangreich auf Qualität und Inhalt geprüft. Parameter, wie die Bestimmung enthaltener Cannabinoide, THC-Gehalt und Inhaltsstoffe, werden in entsprechenden Zertifikaten festgehalten. Das Analysezertifikat hilft, unseren Kunden transparent die Qualität der Ware zu offenbaren. Wir verwenden bei jeglicher Art von Produkt ausschließlich hochwertige Rohstoffe, um unseren Verbrauchern eine erstklassige Erfahrung mit CBD zu bieten. Bei der Verpackung der CBD-Produkte im Verkauf setzen wir auf umweltfreundliche Materialien. In einem umkämpften Markt ist es unser Anspruch, durch Qualität und Nachhaltigkeit unserer CBD-Waren herauszustechen. Weiterhin bieten wir ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität und Wirkung unserer CBD-Artikel und bestellen Sie jetzt! Aktuell gibt es ein sehr empfehlenswertes CBD-Spray

Arten von CBD-Produkten und Artikeln

Es gibt eine Reihe von CBD-Produkten und Artikeln, denen positive Eigenschaften zugesprochen werden. Zu der wohl bekanntesten Form von Cannabidiol gehört das Öl, eine klassische Form der CBD-Einnahme. Sie gehört zum Standardangebot von Händlern und ist als Einstiegsprodukt sehr beliebt. Weitere Formen von CBD-Waren sind Blüten, Süßigkeiten, Kosmetik, Kapseln, Tee, Creme oder auch Artikel wie ein CBD-Vaporizer

Die Art der Anwendung ist ein entscheidender Faktor für Beginn und Dauer der Wirkung. Es wird zwischen Inhalation, Aufnahme über Magen- oder Mundschleimhäute oder der Haut unterschieden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Dosierung der CBD-Artikel, sie sollte auf die Bedürfnisse des Verbrauchers abgestimmt werden. Bei starken Beschwerden kann die Dosis langsam erhöht werden, achten Sie dabei immer auf die Anwendungsempfehlungen. Des Weiteren sind weitere Produkte der Hanfpflanze empfehlenswert. Lesen Sie hier weiter, wenn Sie HHC kaufen oder mehr über den neuen Artikel in Erfahrung bringen möchten.

CBD-Öl

Pipette liegt neben einer offenen Flasche CBD-Öl

CBD-Öl besteht aus einem Trägeröl und einem Extrakt der Hanfpflanze, welcher in den meisten Fällen durch ein CO₂-Extraktionsverfahren gewonnen wird. Es werden unterschiedliche Trägeröle von Herstellern angeboten, wobei Hanföl zu den begehrtesten Ölen gehört. Kokosöl und Olivenöl sind beliebte Alternativen durch ihren Geschmack und gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Das Öl wird oral, mithilfe einer Pipette, eingenommen und soll für kurze Zeit im Mund unter der Zunge wirken, um größtmöglich über die Mundschleimhaut aufgenommen zu werden. Nach Anbruch des Öls sollte die Flasche kühl und sonnengeschützt gelagert werden und ist innerhalb von ein paar Wochen aufzubrauchen. 

Bei der Dosierung sollten Sie sich an die vorgeschriebene Menge auf der Verpackung orientieren und bei Bedarf leicht erhöhen. Die Öle sind mit unterschiedlichen Anteilen von CBD erhältlich – von 5, 10, 15 oder 20 Prozent. Zusätzlich wird zwischen Vollspektrum, Breitspektrum und reinem Extrakt unterschieden, das sollten Sie beim CBD-Öl kaufen beachten. Vollspektrum-Produkte enthalten wichtige Sekundärwirkstoffe wie Terpene und Flavonoide, die einen sogenannten „Entourage-Effekt“ mit verstärkter Wirkung auslösen. Den gleichen Effekt besitzen Breitspektrum-Öle, im Unterschied zu Vollspektrum-Waren haben sie keinen THC-Anteil. Wer eine dickflüssige Form bevorzugt, sollte sich CBD-Paste kaufen.

CBD-Blüten

Die Einnahme von CBD-Blüten zählt zu der natürlichsten Art Cannabidiol zu konsumieren und ist daher sehr beliebt. Das Produkt wird in Form von Knospen der Hanfpflanze, die mit Kristallen überzogen sind, angeboten. Sie sind besonders reich an CBD und Sekundärwirkstoffen. Die Blüten sind in vielen Varianten, die sich in Aroma und Geruch unterscheiden, erhältlich. Achten Sie bei diesem Produkt und auch bei CBD-Moonrocks besonders auf gute Qualität und eine EU-Zertifizierung. 

Blüten können durch Inhalation konsumiert werden. Die erste Möglichkeit das Produkt zu inhalieren ist das Verdampfen, die Methode hat den Vorteil das keine Schadstoffe entstehen und Sie das natürliche Aroma genießen können. Weiterhin zeigt diese Art des Konsums die schnellste Wirkung und lässt bereits nach etwa 15 Minuten den ersten Effekt spüren. Die Alternative ist das Rauchen von CBD-Tabak bzw. Blüten, sie bringt allerdings das Einatmen von Schadstoffen mit sich. Hanfblüten können beim Kochen als Zutat benutzt werden oder in Getränken zum Einsatz kommen. Zudem lässt sich aus der Pflanze auch CBD-Hasch gewinnen.

CBD-Blüten in weißem Behälter mit Hanfblüten daneben

CBD-Süßigkeiten

CBD-Schokolade von oben mit Hanfblüten

CBD-Süßwaren wirken auf den ersten Blick wie gewöhnliche Süßigkeiten, der Unterschied liegt in den Inhaltsstoffen. Ein zugesetzter Hanfextrakt verleiht den Produkten eine positive Auswirkung auf die Gesundheit des Konsumenten. Bei Verzehr wird das Cannabidiol der Süßigkeit von der Magenschleimhaut aufgenommen und aktiviert das Nervensystem unseres Körpers durch das Andocken der Rezeptoren des CBD an das Endocannabinoid-System. Ein Vorteil der Süßigkeit ist, dass sie den für manche unangenehmen Geschmack von Hanf überdeckt. 

Zudem ist das Produkt einfach zu verzehren und in jeder Geschmacksrichtung erhältlich. Die Süßwaren sind ohne künstliche Zusatzstoffe und mit wichtigen Ballaststoffen und Vitaminen für den Körper zu kaufen. In der Regel ist das Produkt für Konsumenten gut verträglich und verursacht selten Nebenwirkungen. Zu den beliebtesten Süßigkeiten zählen Kekse, CBD-Schokolade, Gummibärchen, Bonbons, Lollis. 

Der Verzehr von CBD-Süßigkeiten ist nicht für Kinder geeignet, hierfür fehlen ausreichende wissenschaftliche Erkenntnisse.

CBD-Kosmetik

Der Wirkstoff Cannabidiol wirkt nicht nur durch die Aufnahme über Mund- oder Magenschleimhäute und Inhalation, sondern auch über die Haut. Das Endocannabinoid-System befindet sich ebenfalls in der Haut und macht den Wirkstoff hier effektiv. Den Inhaltsstoffen von Produkten wie etwa CBD-Gel wird eine positive Wirkung in Kosmetikprodukten zugesprochen. Die Artikel helfen bei Hautirritationen, Entzündungen oder unreiner Haut. Selbst CBD-Parfüm kaufen ist heutzutage möglich.

CBD besitzt neben dem Cannabinoid viel Vitamin E und andere wichtige Nährstoffe. Diese helfen die Haut vor freien Radikalen zu schützen und haben das Potenzial, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Das in Cannabidiol enthaltene Chlorophyll sorgt für eine Entgiftung der Haut und Antioxidantien tragen zur Reduzierung der Talgbildung bei. Mineralien und Spurenelemente des Wirkstoffes fördern ein klares und geschmeidiges Hautbild. Eine tägliche Anwendung von CBD-Kosmetik ist ohne Probleme möglich und für die meisten Menschen gut verträglich. Das gilt ebenso für CBD-Pflaster.

CBD-Creme mit offenem Deckel auf gelbem Hintergrund

CBD-Kapseln

CBD-Kapseln auf Hanfblüte

CBD-Kapseln sind eine beliebte Form der Einnahme, da sie auch unterwegs problemlos benutzt werden können. Der Konsument bekommt eine genau dosierte Menge an CBD-Wirkstoff pro Kapsel und muss sich nicht mit der komplizierten Frage der Dosierung auseinandersetzen. Die Kapseln sind für Verbraucher geeignet, die den Geschmack von Cannabidiol nicht mögen. Sie sind geruchs- und geschmacksfrei und leicht mit Flüssigkeit einzunehmen. 

Ein Nachteil der CBD-Kapseln ist die Wirkungszeit. Dies hängt mit der CBD-Aufnahme über den Magen zusammen, in dem sich die Kapsel erst auflösen muss. Eine Wirkung setzt etwa nach erst 30 bis 120 Minuten ein, diese hält dafür allerdings sechs bis acht Stunden an. Ein großer Teil der Rezeptoren des Cannabinoid-Systems liegt im Magen-Darm-Trakt und kann daher optimal aktiviert werden. Für akute Beschwerden sind Kapseln weniger gut geeignet, da das CBD verzögert in den Körperkreislauf gelangt. Die Hülle der Kapsel wird in der Regel aus Cellulose hergestellt und ist vegan.

CBD-Tee

Hanftee gilt als hervorragende CBD-Einnahmeform zur Entspannung und wurde schon vor 5000 Jahren als Heißgetränk in China konsumiert. Aufgrund seines Geruchs und Geschmacks ist er ein gefragtes Produkt. Der CBD-Tee ist reich an wichtigen Nährstoffen, mit Mineralien und Vitaminen, er ähnelt einem guten Kräutertee. Laut Forschungen soll der Tee eine positive Wirkung auf die Herzfunktion haben, den Cholesterinspiegel senken und zu einer optimalen Verdauung sowie gutem Schlaf beitragen. Weiterhin soll der Konsum des Tees das Immunsystem stärken und Schmerzen lindern. 

Der Tee wird aus Hanfblättern oder -blüten hergestellt und in verschiedenen Sorten angeboten. Das Produkt ist basisch und hat eine reinigende, entgiftende und antioxidantische Wirkweise auf den Körper. Der Tee enthält neben Cannabidiol sekundäre Pflanzenwirkstoffe wie Terpene (Aromastoffe) oder Flavonoide (Farbstoffe). Zu den Flavonoiden gehören unter anderem Apigenin (antientzündlich), Quercetin (antiallergisch) und Vitexin (kardioprotektiv). Die optimale Ziehzeit für den Tee beträgt etwa 10 – 15 Minuten. Als Tipp für eine bessere Wirkung des Tees sollten die Blüten vor Gebrauch erhitzt werden, damit sich das CBD besser im Heißgetränk löst.

CBD-Tee in Tasse von oben

CBD-Creme

CBD-Creme von oben mit zwei Hanfblüten

CBD ist eine beliebte und vielseitig einsetzbare Substanz, die hervorragend in kosmetischen Produkten wirkt. CBD-Creme besitzt eine entzündungshemmende und beruhigende Wirkung auf die Haut. Sie hilft bei Hautproblemen jeder Art, dies gilt für Akne, Wunden, Ekzemen oder auch Schuppenflechte. Der primäre Wirkstoff CBD wird bei der Anwendung auf der Haut von Sekundärwirkstoffen unterstützt und verstärkt den Effekt der Heilung. Der THC-Gehalt der Creme liegt unter der gesetzlichen Grenze von 0,2 % und hat daher keine psychoaktive Wirkung auf den Verbraucher. 

Die Auswahl beim CBD-Creme kaufen ist groß, welche bei unterschiedlichen Beschwerden Anwendung finden. Zum einen gibt es schmerzlindernde Cremes mit Chili, die die betroffenen Stellen durch Wärme behandeln. Zum anderen bieten Hersteller kühlende Cremes für Sportler an, die durch ihre antioxidative Eigenschaften die Regeneration von Muskeln beschleunigt. Am häufigsten werden diese Cremes für die Bekämpfung von Neurodermitis und Schuppenflechte eingesetzt, die Zellregeneration mit wichtigen Nährstoffen wird von Cannabidiol angeregt.

Was ist CBD?

CBD-Kristalle in Behälter mit Molekularstruktur an Tafel

Cannabidiol ist eines von zahlreichen Cannabinoiden, dessen chemische Verbindung aus den Blüten und Blättern der Hanfpflanze gewonnen wird. Das Phytocannabinoid macht bis zu 40 Prozent des Pflanzenextraktes der Hanfpflanze aus. Der Wirkstoff gilt als gesundheitsfördernd, mit zahlreichen positiven Effekten auf den menschlichen Körper. Das Cannabinoid ist unserem körpereigenen Endocannabinoid stark ähnlich und kann daher durch Andocken an das Endocannabinoid-System des menschlichen Nervensystems zahlreiche Prozesse im Körper regulieren. Zu diesen Prozessen gehören das Immunsystem, das Appetitgefühl, der Schlaf-Wach-Rhythmus sowie das Empfinden von Schmerz und Stress. 

In der Regel wirkt sich das Phytocannabinoid positiv auf die Gesundheit aus und hilft allgemein bei Stress, Schmerzen, Nervosität und Schlaflosigkeit. CBD wird in unterschiedlichen Formen konsumiert. Zu den klassischen Darreichungsformen von Cannabidiol gehören Öle mit unterschiedlichen Konzentrationen oder Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel. Auch CBD-Pulver wird zunehmend beliebter. Faktoren, die die Wirkung von CBD auf den Menschen beeinflussen, sind die Art der Beschwerden, der gesundheitliche Zustand, die Häufigkeit der Einnahme, die Dosierung, die zusätzliche Einnahme von Medikamenten, die Art der Anwendung und Umweltfaktoren.

Die Geschichte von CBD und der Cannabispflanze

CBD-Öl in der Hand mit Hanfpflanze daneben

Die Cannabispflanze ist eine der am längsten von Menschen genutzten Kulturpflanzen. Bereits vor 10.000 Jahren wurde in Indien und China Hanfanbau betrieben, um Nahrung, Medizin und Fasern herzustellen. Die Fasern der Hanfpflanze wurden für die Produktion von Kleidung, Segeltücher und Papier genutzt. Des Weiteren war die positive medizinische Wirkung der Pflanze bekannt. Cannabis kam als Schmerzmittel zum Einsatz, in dem Hanfblätter direkt auf Wunden gelegt wurden. Weiterhin wurden die enthaltenen Wirkstoffe als Mittel gegen Bluthochdruck eingesetzt. Die Hanfpflanze galt als umstrittenes und umkämpftes Produkt, das erst spät seinen Weg nach Europa fand. Dort wurde es hauptsächlich als Material für Segel, Seile, Flaggen und Kleidung verwendet. 

Die Kirche verbot im Mittelalter den Konsum von Cannabis, der Rauschzustände auslöste, die alltägliche Nutzung von Hanfprodukten war dennoch erlaubt. Im 19. Jahrhundert erreichte die Produktion von Hanf seinen Höhepunkt, bis im 20. Jahrhundert Baumwolle seine Rolle als alltägliches Produkt einnahm. Der Hanfanbau wurde zeitweise sogar verboten. Der Chemiker Roger Adams schaffte es 1942 zuerst in seiner Forschung zu Cannabinoiden CBD erfolgreich zu isolieren. In den 60er-Jahren erlangte Raphael Mechoulam erste Erkenntnisse zu CBD. Dieser galt als wichtigster Wirkstoff der Hanfpflanze, der kein Hochgefühl auslöste. Cannabidiol wurde als hilfreiche Substanz zur Behandlung von Epilepsie entdeckt. Durch ein wachsendes medizinisches Interesse an Cannabinoiden wurde die Forschung weiter vorangetrieben und erste rezeptpflichtige CBD-Medikamente in der EU zugelassen.

Was ist der Unterschied von CBD und THC?

CBD und THC gehören als Phytocannabinoide zu den wichtigsten Bestandteilen der Hanfpflanze. Beide Stoffe kommen in der höchsten Konzentration vor und besitzen einen ähnlichen chemischen Aufbau. Sie gehören zu der Gruppe der Cannabinoide, wirken jedoch unterschiedlich. THC steht für die Substanz Tetrahydrocannabinol, die eine psychoaktive Wirkung auf den Menschen hat. Wenn der Wirkstoff im Endocannabinoid-System (ECS) an die Cannabinoid-Rezeptoren andockt, wird der Neurotransmitter Dopamin ausgeschüttet. Dieser hat eine erregende Wirkung auf das zentrale Nervensystem. Der Stoff CBD bezeichnet die Substanz Cannabidiol. Der Inhaltsstoff kann aus den Blüten der weiblichen Cannabispflanze gewonnen werden. 

Beim Andocken an Cannabinoid-Rezeptoren herrscht eine geringe Rezeptoraktivität und daraus resultierend keine psychoaktiven Folgen für den Konsumenten. CBD kann nachweisbar keine Abhängigkeit auslösen, wohingegen THC ein Suchtpotenzial bei regelmäßigem Konsum hervorruft. Falls Sie CBG kaufen möchten, handelt es sich um eine passende Alternative als eine Art Mix aus CBD und THC. Der Cannabiskonsum mit hohem THC-Gehalt kann Panikattacken, psychotische Symptome, Übelkeit, Aufmerksamkeits- und Koordinationsstörungen hervorrufen. Zu den möglichen Langzeitfolgen gehören psychotische Störungen, affektive Störungen wie Angstzustände und Depressionen, Beeinträchtigung der Kognition oder Wahrnehmung und körperliche Folgen mit Lungen- oder Atemwegserkrankungen. Auch CBN-Produkte können solche Eigenschaften aufweisen. Die potenziellen Nebenwirkungen von CBD sind deutlich harmloser. Hierzu zählen Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Durchfall, in deutlich selteneren Fällen kann es zu Lungen- oder Harnwegentzündungen kommen. Langzeitfolgen sind Gewichtsänderungen oder ein Schwäche- oder Müdigkeitsgefühl als auch erhöhte Leberwerte. Ob solche Effekte auch für H4CBD-Produkte gelten, muss sich in der Zukunft zeigen.

Weitere CBD-Produkte:

Zwei Flaschen Öl mit CBD und THC Beschriftung

FAQs: Alles Wichtige beim CBD online kaufen

Buchstaben CBD auf Würfeln mit Hanfblüte im Vordergrund

Die folgenden Fragen geben Ihnen einen Überblick auf alle wichtigen Informationen zum Onlinekauf von CBD-Produkten.

Der Konsum von CBD-Produkten ist legal und die Herstellung in der EU wird streng überwacht. Die mit CBD versetzten Artikel wirken nicht psychoaktiv und fallen daher nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Der Grenzwert für THC liegt bei 0,2 Prozent.

CBD-Produkte sind nur für Erwachsene zu empfehlen und erst ab 18 Jahren online zu kaufen. Der Konsum von Hanfprodukten ist nicht für Kinder, Schwangere oder stillende Mütter ratsam.

Beziehen Sie CBD-Waren nur von vertrauenswürdigen Onlineshops, die transparent sind und ausreichende Informationen und Zertifizierungen zur Einsicht bereitstellen. Vergleichen Sie Shops und wählen Sie bei Möglichkeit einen Handel aus Deutschland.

Die wichtigste Informationsquelle zu CBD-Produkten ist das Analysezertifikat, hier sind alle Einzelheiten zu Inhaltsstoffen und dem Produkt aufgeführt. Informieren Sie sich über Nebenwirkungen und mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten.

CBD-Artikel werden in der EU nach strengen Regeln zertifiziert. Waren, die aus dem Anbau der Hanfpflanze in der EU stammen, sind in der Regel unbedenklich. Wir empfehlen Ihnen jedoch CBD-Produkte aus Deutschland zu bestellen, da es gesetzliche Unterschiede zu anderen EU-Ländern gibt.

Fazit zum CBD-Artikel-Vergleich

Bei dem Kauf von CBD-Artikeln sollte auf einen biologischen und zertifizierten Anbau geachtet werden. Das Analysezertifikat gibt Informationen über Inhaltsstoffe der Ware und dessen Qualität. Die Auswahl des Händlers sollte gut recherchiert werden, setzen Sie auf gute Qualität und nicht auf die günstigsten Preise. Setzen Sie zudem auf Produkte ohne künstliche Zusatzstoffe.