HHC-Öl kaufen – Erfahrungen mit Dosierung und Wirkung

CBD-Artikel » HHC kaufen » HHC-Öl kaufen

HHC-Öl gilt als äußerst beliebte Form des Cannabinoids HHC und wird meist in unterschiedlichen Konzentrationen angeboten. Das Hanfprodukt lässt sich schnell und bequem konsumieren und soll positive Effekte auf den menschlichen Organismus haben. Nebenwirkungen sind dagegen eher selten und daher zeigen wir Ihnen, wo Sie sicher HHC-Öl kaufen können.

Das beste HHC-Öl

HHC Öl 20% von Flower Power

HHC-Öl 20%

Hersteller: Flower Power
Herstellungsland: Österreich
Menge: 10 ml
Gehalt: HHC: 20% | THC: <0.1%
Rabattcode: CBD-ARTIKEL (10% Rabatt)
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Bewertung: 5/5
Preis: 39,00 EUR

HHC-Öl 30% von Natur-Breit

HHC-Öl 30%

Hersteller: Natur-Breit
Herstellungsland: Deutschland
Inhalt: 3.300 mg HHC
Gehalt: HHC: 30% | THC: <0.08%
Rabattcode: CBD10 (10% Rabatt)
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Bewertung: 5/5
Preis: 49,90 EUR

Das beste HHC-Öl besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze und stammt aus regionalem Bio-Hanfanbau mit EU-Zertifizierung. Auf den Einsatz von Herbiziden oder Pestiziden verzichten die besten HHC-Hersteller bei der Aufzucht der Hanfpflanzen komplett. 

Die Produktion von HHC-Öl wird durch ein strenges Qualitätsmanagement in jedem einzelnen Herstellungsschritt sorgfältig überprüft. Das Endprodukt wird zudem von unabhängigen Drittlaboren getestet. Kunden bekommen in Analysezertifikaten alle notwendigen Informationen zur Ware und den Inhaltsstoffen bereitgestellt. 

Bei den Inhaltsstoffen des Öls aus der Hanfpflanze handelt es sich um Vollspektrum-HHC. In Zusammenwirkung mit Terpenen und Flavonoiden können bei der Einnahme des Artikels verstärkte Effekte, sogenannte Synergie-Effekte, im menschlichen Organismus ausgelöst werden. 

Das Produkt kann eine vielseitige positive Wirkung beim Menschen hervorrufen. Zu den möglichen Effekten gehören ein Gefühl von Leichtigkeit und Euphorie, Gelassenheit, Entspannung und Beruhigung. Weiterhin kann HHC-Öl besonders wirksam bei der Linderung von Schmerzen helfen.

Das verwendete Trägeröl stammt aus biologischem Anbau und besitzt einen angenehmen Geschmack. Der für viele Menschen unangenehme Hanfgeschmack wird durch das Öl abgeschwächt. Als Trägeröl für HHC dienen insbesondere MCT-Öl sowie Hanfsamenöl und sorgen für ein homogenes Produkt. Das HHC-Öl wird in Braunglasflaschen abgefüllt, um den Lichteinfall zu mindern und die Ware vor Oxidation zu schützen.

Was ist HHC-Öl?

Forscher hält CBD-Öl in Flasche

HHC-Öl ist der aktuell beliebteste und am häufigsten produzierte Artikel mit besonders großer Nachfrage. Das Produkt enthält mit HHC ein Cannabinoid der Hanfpflanze und wird in unterschiedlichen Konzentrationen angeboten. Der HHC-Anteil in den Produkten reicht oftmals von 5 Prozent bis 40 Prozent. Je höher die Konzentration von HHC, umso stärker ist die potenzielle Wirksamkeit des Produkts bei gleicher Konsummenge. 

Das Trägeröl von HHC und dem Hanfextrakt besteht meist aus Hanfsamenöl und MCT-Öl, welches aus Kokosnüssen gewonnen wird. MCT-Öl ist ein hochwertiges und gleichzeitig geschmacksneutrales Öl mit langkettigen Fettsäuren, welche vom menschlichen Körper leicht zu verwerten sind. Zusammen ergeben die Inhaltsstoffe ein homogenes Produkt.

HHC-Öl ist oral einzunehmen, die Wirkung des Cannabinoids HHC und der enthaltenen Pflanzenstoffe des Hanfs tritt langsamer ein, wirkt dafür jedoch länger. Verbraucher sollten sich langsam an die Einnahme von HHC-Öl gewöhnen und die Dosierung nur schrittweise erhöhen. Hierdurch wird die Wahrscheinlichkeit möglicher Nebenwirkungen minimiert. Das HHC-Öl kann das allgemeine Wohlbefinden verbessern, für Entspannung sorgen oder bei Schlafstörungen helfen.

Kann man HHC-Öl legal kaufen?

CBD-Icon Erfahrungen

Im Internet finden sich zahlreiche Anbieter, bei denen Verbraucher HHC-Öl online bestellen können. Die Produkte sind legal zu kaufen und gelten im Unterschied zu Hanfwaren mit hohem THC-Gehalt als legal. HHC-Öl besitzt kein THC und fällt somit nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Trotz einer ähnlichen molekularen Struktur wie THC ist der Konsum von HHC laut Gesetzgebung nicht strafbar. 

Die genaue Wirkungsweise von HHC ist jedoch noch nicht ausreichend erforscht, um eine Unbedenklichkeit garantieren zu können. Das Cannabinoid soll ähnliche Effekte wie THC hervorrufen, allerdings keine oder nur eine kaum spürbare berauschende Wirkung auf Menschen haben.

HHC ist ein Cannabinoid, das natürlich in der Hanfpflanze vorkommt. Nach europäischem Recht kann der Pflanzenstoff unter anderem in Form von HHC-Öl legal erworben werden. Sobald der THC-Wert eines Hanfproduktes unter dem gesetzlichen Grenzwert von 0,2 Prozent liegt, fällt die Ware nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. HHC-Öl online kaufen ist daher in Deutschland und der EU problemlos möglich.

Herstellung von HHC-Öl

CBD-Icon Hand mit Hanf-Symbol

Der Wirkstoff HHC der Hanfpflanze kann durch verschiedene Verfahren gewonnen werden. Die natürliche Konzentration von HHC in der Hanfpflanze ist gering, weshalb der Wirkstoff für kommerzielle Zwecke oftmals synthetisch hergestellt wird. HHC besitzt eine ähnliche Struktur wie THC und kann daher durch Hydration von THC produziert werden. Das Verfahren hierfür wurde bereits im Jahr 1940 entdeckt. 

Wasserstoffatome dienen unter hohem Druck als Katalysatoren der chemischen Reaktion. Unter Druck verlieren die Doppelbindungen von konzentriertem THC ihre Stabilität, Wasserstoff stellt anschließend während der Reaktion die Stabilität der Atombindungen wieder her und es entsteht HHC. Alternativ lässt sich auch CBD als Ausgangsstoff nutzen. Hierfür muss das Cannabinoid zunächst aus der Hanfpflanze extrahiert und anschließend durch eine chemische Reaktion in HHC umgewandelt werden.

Theoretisch ist die Gewinnung des Wirkstoffs HHC direkt aus der Cannabispflanze möglich, jedoch im kommerziellen Verkauf zu aufwendig. Meist greifen CBD-Hersteller auf das Verfahren der Hydrierung von THC zurück und stellen mit HHC ein halb-synthetisches Cannabinoid her. Das HHC und Vollspektrumextrakt wird unter Hitze dem Trägeröl unter anderem in Form von Hanfsamenöl und MCT-Öl beigemischt. 

Anschließend entsteht ein homogenes HHC-Öl. Im letzten Schritt wird das HHC-Öl in dunklen Flaschen abgefüllt. Das empfindliche Öl wird durch das dunkle Glas vor Lichteinfall geschützt und kann daher nicht schnell oxidieren. Die natürlichen Inhaltsstoffe sind wie auch beim CBD-Öl geschützt, verändern durch Wärme und Licht nicht ihren Geschmack sowie Geruch und das Öl bleibt länger frisch.

HHC-Öl Wirkung

HHC-Öl mit Hanfblättern

HHC-Öl besteht aus einem Trägeröl und dem Cannabinoid HHC der Hanfpflanze. HHC kommt in geringen Mengen natürlich in der Hanfpflanze vor und wird für kommerzielle Zwecke durch Hydrierung von THC synthetisch hergestellt. 

Aufgrund der strukturellen Ähnlichkeit zu THC besitzt das Cannabinoid HHC eine vergleichbare Wirkung. Der größte Unterschied zwischen den beiden Cannabinoiden liegt in der Intensität der Wirkung. HHC besitzt eine deutlich mildere Wirkungsweise, laut Erfahrungen von Nutzern ist der Effekt um etwa 80 Prozent geringer.

Im menschlichen Organismus docken die Cannabinoid-Rezeptoren von HHC an das Endocannabinoid-System des Körpers, welches ein Teil des Nervensystems bildet und sich im gesamten Körper befindet. Hierdurch können einige physiologische Systeme im Organismus unterstützt werden, welche für den Schlaf, die Immunabwehr, das Nervensystem, die Schmerzlinderung, die Verdauung, die Stimmung und vieles mehr verantwortlich sind. 

Der Konsum von hochwertigem HHC-Öl kann einen Einfluss auf die genannten Prozesse im Körper haben und diese feinregulieren. Der Wirkstoff HHC hat unter anderem einen entzündungshemmenden, schmerzlindernden, angstlösenden und beruhigenden Effekt auf Anwender.

Mögliche Nebenwirkungen von HHC-Öl

CBD-Icon Müdigkeit

Nebenwirkungen kommen beim Konsum von HHC-Öl in der Regel sehr selten vor und hängen oftmals mit einer zu hohen Dosierung zusammen. Die angemessene individuelle Dosierung spielt eine wichtige Rolle, Nutzer sollten die Dosis deshalb nur langsam steigern. 

Konsumenten wird zudem empfohlen, stets mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und nach erster Einschätzung der Wirkung in kleinen Schritten die Menge zu steigern. Für eine niedrige Dosierung wird die Einnahme von 5 bis 10 mg empfohlen. Die durchschnittliche Dosierung liegt zwischen 10 und 30 mg pro Einnahme.

Sollten Nebenwirkungen bei Nutzern auftreten, können diese mehrere Stunden lang anhalten. Zu den bekannten Nebeneffekten von HHC-Öl gehören trockene Schleimhäute, leichte Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, erhöhter Blutdruck oder innerliche Unruhe. Meist treten Nebenwirkungen nur in milder Form auf.

Ist HHC-Öl nachweisbar?

CBD-Icon legal

HHC-Öl ist als Hanfprodukt in der Theorie nachweisbar. Hanfwaren mit HHC-Gehalt werden im Körper durch den Stoffwechsel verarbeitet, wodurch Abbauprodukte entstehen. Der Pflanzenstoff HHC ist in einem Drogentest durch Blutentnahme nachweisbar, das Gleiche gilt vermutlich für HHC-P-Produkte

Nach aktuellem Stand wird bei einer Polizeikontrolle jedoch nicht nach HHC in einem Drogentest gesucht. Aufgrund der Ähnlichkeiten zwischen HHC und THC ist es jedoch möglich, dass ein solcher Test nach Konsum einer hohen Dosierung von HHC positiv ausfällt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Urintest nach dem Konsum von HHC positiv ist, soll sogar höher sein. 

Die Abbauprodukte von HHC können ein positives Ergebnis bei einem Drogentest mit Urin verursachen. Eine mögliche Nachweisbarkeit der Abbauprodukte, auch Metabolite genannt, von HHC im Urin liegt ungefähr bei 30 Tagen und ist abhängig von der Konsummenge sowie Regelmäßigkeit der Anwendung. 

Bei besonders häufigem Konsum sind die Metabolite länger im menschlichen Körper nachweisbar. Eine Haaranalyse kann bis zu einem Jahr nach der letzten Anwendung positiv ausfallen. HHC-Konsum und Autofahren sind voneinander zu trennen, da ein Drogentest positiv ausfallen könnte und die Wirkung des Mittels nicht zu 100 Prozent bekannt ist.

Vor- und Nachteile von HHC-Öl

CBD-Öl in großer Flasche

Der Konsum von HHC-Öl bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Das Cannabinoid HHC lässt sich einfach und schnell in Form von HHC-Öl dosieren und kann leicht eingenommen werden. Der Wirkstoff HHC soll therapeutische Effekte ähnlich wie THC nur in abgeschwächter Form besitzen. Das Produkt fällt allerdings nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und ist daher in Deutschland legal. 

Zu den möglichen positiven Effekten von HHC-Öl gehören insbesondere eine beruhigende, schlaffördernde, euphorisierende, angstlösende und schmerzlindernde Wirkung. Des Weiteren kommen Nebenwirkungen beim Konsum von HHC-Öl äußerst selten vor und sind meist nur mild. Neben der vorteilhaften Wirkungsweise besitzt HHC eine hohe Stabilität gegenüber Hitze und Licht, was die Haltbarkeit der Artikel deutlich verlängert.

Das Cannabinoid HHC gilt als nicht ausreichend erforscht, weshalb die Wirkungsweise des Pflanzenstoffs nicht zu 100 Prozent bekannt ist. Anwendungserfahrungen sind ebenfalls kaum vorhanden und Nebenwirkungen können vorkommen. 

Möglicherweise besteht bei Konsum von HHC-Öl eine Suchtgefahr. HHC wird zudem überwiegend synthetisch hergestellt, da die Hanfpflanze das Cannabinoid in natürlicher Form nur in geringen Mengen enthält. Für die kommerzielle Herstellung muss HHC durch Hydrierungsverfahren synthetisch produziert werden. 

Einige Länder außerhalb der EU haben HHC auf die Liste psychoaktiver Substanzen gesetzt, eine berauschende Wirkung ist aktuell durch fehlende Langzeitstudien nicht auszuschließen. Weiterhin ist die Substanz HHC bei extensivem Konsum in einem Drogentest potenziell nachweisbar, weshalb vom Autofahren unter Einfluss von HHC-Öl abzuraten ist.

HHC-Öl auf Rechnung bestellen

CBD-Icon Lastwagen

HHC-Öl mit dem Cannabinoid HHC ist ein beliebtes Produkt, das sich in zahlreichen Online-Shops auf Rechnung bestellen lässt. Der Artikel ist in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich und für HHC-Einsteiger wie auch erfahrene Nutzer geeignet. 

Die Ware ist bei Online-Händlern ganz einfach zu kaufen und wird innerhalb weniger Werktage geliefert. In Deutschland und der EU ist der Kauf und Verzehr von HHC-Öl legal, da es sich bei der Substanz nicht um ein Betäubungsmittel handelt.

Die besten HHC-Öle stammen aus EU-zertifiziertem Hanfanbau und bestehen aus hochwertigem HHC und Trägerölen. Kunden haben die Wahl zwischen natürlichen HHC-Ölen verschiedener Hersteller und können die besten HHC-Öle online bestellen.

FAQs zum HHC-Öl bestellen

CBD-Icon Smartphone

HHC-Öl ist oral einzunehmen, dabei empfiehlt es sich zunächst das Öl für etwa eine Minute unter der Zunge zu halten und anschließend zu schlucken. Dadurch wirkt das HHC-Öl effektiver und schneller.

Nach dem Konsum von HHC-Öl tritt eine spürbare Wirkung bei richtiger Dosierung erst bis zu vier Stunden später ein. Bei der Wirkungszeit spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle, die zum Teil schwer im Voraus zu kalkulieren sind.

HHC-Öl ist ausschließlich gemäß der Anweisung auf der Verpackung einzunehmen. Stillende und schwangere Mütter sowie Personen mit bestimmten Krankheiten sollten den Konsum des Hanfmittels mit einem Arzt besprechen.

HHC-Öl bestellen ist online leicht möglich und die Produkte werden meist nach Bestellaufgabe innerhalb von einem bis drei Werktagen geliefert.

In der Regel kann HHC-Öl auf Rechnung, per Kreditkarte, per Banküberweisung oder mit PayPal bezahlt werden.

Die HHC-Öl Erfahrungen zusammengefasst

HHC-Öl online bestellen ist in Deutschland legal. Zahlreiche Hersteller bieten eine große Auswahl an HHC-Ölen mit unterschiedlichen Konzentrationen an. Die Artikel bestehen aus einem Trägeröl und synthetisch hergestelltem HHC. Das Cannabinoid soll laut Erfahrungen eine positive Wirkung auf den menschlichen Organismus haben und unter anderem schlaffördernd, entzündungshemmend, euphorisierend und angstlösend wirken. Nebenwirkungen kommen selten vor. HHC-Öl online kaufen ist in vielen Webshops in Deutschland möglich.