HHC-Destillat kaufen – Erfahrungen, Dosierung und Wirkung

CBD-Artikel » HHC kaufen » HHC-Destillat kaufen

Bei HHC-Destillat handelt es sich um hoch konzentriertes Hexahydrocannabinol, welches gut für die Weiterverarbeitung geeignet ist. Die Konzentration beträgt häufig mehr als 95 % HHC. Daher ist es die reinste Form von HHC, die Sie kaufen können. Die Dosierung und Verwendung des HHC-Destillats ist äußerst anspruchsvoll, deshalb sollten es ausschließlich erfahrene Nutzer verwenden. 

Der Wirkstoff HHC hat eine ähnliche Wirkung wie THC und eignet sich für den medizinischen Einsatz. Leider ist HHC noch nicht so umfassend erforscht wie andere Cannabinoide. Dennoch rückt es immer mehr in den Fokus wissenschaftlicher Forschung. Konsumenten schätzen es als legale Alternative zum THC und daher zeigen wir Ihnen, wo Sie feinstes HHC-Destillat kaufen können.

Das beste HHC-Destillat

Frauenhand mit CBD-Wachs

Das beste HHC-Destillat erhalten Sie bei seriösen Herstellern, die bereits Erfahrung damit haben. HHC-Destillat muss professionell und sauber hergestellt sein, damit alle Nebenprodukte entfernt sind. Gute Qualität erkennen Sie anhand der Untersuchungen unabhängiger Institute. 

Alle Werte müssen offen einsehbar und nachvollziehbar sein. Die größte Gefahr sind unbekannte Nebenprodukte oder vielmehr Katalysatorreste aus der Produktion. Finden Sie keine Untersuchungsberichte und Prüfzertifikate, nehmen Sie Abstand von einer Bestellung von HHC-Destillaten. 

Wichtig sind primär die aktiven und inaktiven HHC-Moleküle. Der Anteil der 9R-HHC-Moleküle sollte deutlich überwiegen. Daneben gibt es die 9S-HHC-Moleküle im Destillat, auf das der Körper nicht reagiert. Gute Hersteller von einem HHC-Artikel bemühen sich, das Verhältnis beider Moleküle möglichst günstig zu gestalten.

Zusätzlich lohnt ein Blick in die Kundenbewertungen, denn zufriedene Kunden kaufen immer wieder. Destillat ist die reinste Form des HHC und gehört nur in die Hände professioneller Hersteller. Diese sind bemüht, alles transparent zu gestalten. Dazu gehört eine seriöse Verpackung, die geruchsfrei ins Haus kommt. Vieles ist vakuumverpackt, um keine Gerüche abzusondern. Noch immer gelten Cannabinoide als anrüchig, daher kann schon der seriöse Versand vertrauensbildend sein.

Was ist HHC-Destillat?

CBD-Wachs tropfend mit Holzlöffel

HHC-Destillat ist ein Extrakt, der sich aus Cannabis gewinnen lässt und hauptsächlich aus Hexahydrocannabinol (HHC) besteht. HHC ist ein halb synthetisches Cannabinoid sowie ein hydriertes Derivat von Tetrahydrocannabinol (THC). Es ist wie THC psychoaktiv und kann ähnliche Wirkungen entwickeln. Entdeckt hat es der US-amerikanische Chemiker Roger Adams. 

Die Forschung zu HHC-Destillaten steht noch am Anfang. Zu Langzeitwirkungen und genauen Dosierungen kann die Wissenschaft noch nicht viel sagen. Im Vergleich zu CBD oder THC ist HHC in sehr geringen Mengen in der Hanfpflanze enthalten. Um ausreichende Mengen zu erhalten, sind aufwendige Herstellungsverfahren nötig.

Daher erfolgt die Herstellung im Labor durch Umwandlung anderer Cannabinoide. Aufgrund der hohen Konzentration sollten Sie ein HHC-Destillat nicht pur verwenden, sondern es in anderen Produkten weiterverarbeiten. Dort gibt es mehrere Möglichkeiten, das Destillat einzusetzen. 

Die Hanfindustrie verwendet es als Zutat in verschiedenen Produkten wie Vape-Cartridges oder HHC-Edibles. HHC-Destillate sollten Sie ausnahmslos über vertrauenswürdige Hersteller beziehen, damit Sie ein einwandfreies Produkt erhalten.

Kann man HHC-Destillat legal kaufen?

CBD-Icon Online Shop

HHC-Destillat befindet sich noch in einer rechtlichen Grauzone. Während Österreich den Verkauf des Wirkstoffs verboten hat, lässt sich Destillat in Deutschland legal bestellen. HHC taucht weder im Betäubungsmittelgesetz auf, noch ist es im Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz verzeichnet. 

Der Gesetzgeber hat HHC bisher nicht genauer unter die Lupe genommen. Daher kann es sein, dass es noch zu rechtlichen Änderungen oder Auflagen kommt. Bis es so weit ist, können Sie HHC-Destillat legal kaufen. Da es aus CBD oder THC extrahiert ist, gilt es als natürlich hergestellt. Zudem ist es in den Pollen und Samen der Hanfpflanze in geringen Mengen enthalten.

Fest steht, dass HHC-Destillat ein großes medizinisches Potenzial besitzt, das es zu erforschen gilt. Viele Konsumenten berichten, dass die psychoaktive Wirkung nicht ganz so stark ist wie beim THC. Deshalb ist es für Menschen interessant, die chronische Beschwerden haben. Der THC-Gehalt muss bei Cannabinoiden unter 0,2 % liegen, nur dann ist es legal zu erwerben. Viele hoch konzentrierte HHC-Destillate sind THC-frei.

Herstellung von HHC-Destillat

CBD-Icon Pflanze im Anbau

Ausgangsstoff zur Herstellung von HHC-Destillat ist die THC-arme Nutzhanfpflanze. Neben THC lassen sich auch andere Stoffe wie CBD zur Herstellung von HHC-Destillat verwenden. Dabei extrahieren die Hersteller zunächst das CBD, um es danach zu Pulver zu verarbeiten. In einem Reaktor erfolgt dann der chemische Prozess, um HHC herzustellen. Dieser Prozess darf nur durch professionelle Hersteller erfolgen, damit keine Verunreinigungen entstehen. Eine private Herstellung scheidet somit aus.

Der traditionelle Herstellungsprozess kann zusätzlich aus THC erfolgen. Hier fügt man Wasserstoffatome und weitere Stoffe als Katalysatoren hinzu. Dieser Prozess kommt auch bei anderen Verfahren zum Einsatz, zum Beispiel zur Herstellung von Margarine. Da der Ausgangsstoff in natürlicher Form vorliegt, sprechen wir von einem halb synthetischen-Verfahren. 

Es ist möglich, HHC-Destillate vollsynthetisch herzustellen, jedoch ist dies nicht legal. Diese Stoffe führen häufig zu unerwünschten Nebenwirkungen. Stellen Sie sicher, dass das HHC-Destillat von einem unabhängigen Institut auf Reinheit überprüft ist. Wenn es absolut frei von Schimmel, Pestiziden sowie Schwermetallen ist, erhalten Sie ein gutes Produkt.

HHC-Destillat Wirkung

CBD-Icon Kapseln

Einige Nutzer beschreiben die Wirkung von HHC-Destillat als berauschend und vergleichen es mit einem leichten THC-Rausch. Die Wirkung hängt von vielen Faktoren ab, wie der Dosierung, der Art der Einnahme sowie der individuellen Toleranz des Organismus. Viele Menschen fühlen sich entspannt und euphorisch, während anderen unwohl ist. Vielfach empfinden Nutzer ein gesteigertes Wohlbefinden und haben einen besseren Fokus auf bestimmte Dinge.

Diese positiven Wirkungen hat HHC-Destillat auf den menschlichen Körper:

  • Es ist entzündungshemmend
  • HHC-Destillat lindert Schmerzen
  • Der Wirkstoff beruhigt und baut dabei Stress ab
 

HHC löst Angst und reduziert Stress. Genau wie THC besetzt HHC die CB-1 Rezeptoren im Körper, wobei es sich dabei weniger bindungsfreudig zeigt. Dies ist der Grund, warum beide Stoffe ähnlich wirken. Gehen Sie bei der Verwendung von HHC-Destillat äußerst vorsichtig vor und beginnen Sie mit einer niedrigen Dosierung. Bei zu hoher Dosierung könnte die psychoaktive Wirkung nicht mehr zu kontrollieren sein und in eine Panikattacke münden.

Mögliche Nebenwirkungen von HHC-Destillat

CBD-Icon Müdigkeit

Da HHC dem Wirkstoff THC sehr ähnlich ist, könnten auch die Nebenwirkungen ähnlich ausfallen. Dies ist von Mensch zu Mensch individuell verschieden. Leider ist der Wirkstoff noch nicht gründlich erforscht, sodass Selbstbeobachtung die beste Lösung ist. Es gibt noch immer wenig Studien zu Langzeitwirkung und Risiken, obwohl der Stoff bereits seit den 1940er-Jahren bekannt ist.

Zu den bekannten Nebenwirkungen von HHC-Destillat zählen:

  • Angstzustände bei zu hoher Dosierung
  • Ein ausgetrockneter Mund und Durst
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühle
 

Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch die Nutzerbewertungen und Erfahrungen auf den Seiten der Onlineshops. Hier finden Sie einen Querschnitt darüber, wie HHC-Destillat auf die Konsumenten wirkt. Die meisten Nebenwirkungen stehen im Kontext der psychoaktiven Wirkung von HHC-Destillat. Halten Sie sich unbedingt an die Empfehlungen des Herstellers, denn dort laufen viele Erfahrungswerte zusammen. 

Wie bei anderen Drogen und Genussmitteln auch, besteht die Gefahr der Abhängigkeit. Suchtanfällige Menschen sollten eher auf andere Cannabinoide wie CBD-Produkte zurückgreifen. Wer Medikamente einnimmt, muss vorher den Arzt konsultieren, damit es nicht zu Wechselwirkungen und unerwünschten Reaktionen kommt.

Ist HHC-Destillat nachweisbar?

CBD-Icon Online Shop

Hexahydrocannabinol ist im Körper nachweisbar, obwohl Drogentests nicht gezielt danach suchen. Diese Tests suchen primär nach den Abbauprodukten von THC. In einem Urintest kann es vorkommen, dass dieser positiv anschlägt, da die Messung nicht so genau ist. 

Zudem gleichen sich die Abbauprodukte beider Cannabinoide sehr. Haben Sie HHC-Destillat konsumiert, sollten Sie Urintests verweigern. Ein Bluttest ist viel genauer, weil der Marker zur Untersuchung beider Stoffe an anderer Stelle liegt. Da HHC das Bewusstsein verändert, dürfen Sie es nicht nutzen, wenn Sie Autofahren, denn dann riskieren Sie Ihren Führerschein. 

Die Polizei testet nicht nur, ob Sie psychoaktive Stoffe im Blut haben, sondern überprüft auch Ihre Fahrtüchtigkeit. Zeigen Sie hier Auffälligkeiten, ist es unerheblich, ob der Stoff legal ist oder nicht. Statt sich selbst und andere zu gefährden, sollten Sie zum Konsum einen sicheren Ort aufsuchen. Der Wirkstoff ist im Labor nachweisbar, besonders bei medizinischen Tests zur Erforschung von HHC.

Vor- und Nachteile von HHC-Destillat

CBD-Icon Hand mit Hanf-Symbol

Bei HHC-Destillat handelt es sich um ein relativ neues Produkt. Es gibt noch nicht genug Forschungsergebnisse, um die Auswirkungen auf die Gesundheit zu verstehen. Dennoch könnte es die gleichen therapeutischen Vorteile wie THC haben. Nur, dass es nicht zu stark psychoaktiv wirkt. 

Für den medizinischen Einsatz ist dies ein klarer Pluspunkt, denn Menschen mit chronischen Schmerzen können ihren Alltag besser bewältigen. Durch die hohe Konzentration lassen sich weitere Cannabinoid-Produkte veredeln und Synergie-Effekte nutzen. Zudem ist HHC-Destillat lange haltbar und zerfällt nicht so schnell. Es ist resistent gegen Hitze und äußere Einflüsse wie UV-Strahlung.

HHC-Destillat Nachteile

CBD-Icon Tabletten mit Hanfblüten

Nachteil von HHC-Destillat ist, dass es sich schlecht dosieren lässt. Schnell kann es zu einer Überdosierung kommen, die negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Immerhin handelt es sich um die stärkste Form des psychoaktiven Wirkstoffs. Pures HHC-Destillat enthält keine anderen Cannabinoide, die die Wirkung eventuell abmildern könnten. Daher kann ein HHC-High auf einmal sehr viel stärker ausfallen, als Sie es von anderen Produkten gewohnt sind.

Ein weiterer Nachteil ist, dass es sich nicht überall konsumieren lässt. Wer sich im Straßenverkehr bewegt oder konzentriert an Maschinen arbeiten muss, für den scheidet der tägliche Konsum aus. Zudem ist HHC-Destillat teurer als andere Produkte, da der Herstellungsprozess aufwendiger ist. Informieren Sie sich über die Risiken und Gefahren, die HHC-Destillat in sich birgt und lassen Sie sich beraten. 

Für Anfänger gibt es gesunde Alternativen wie Edibles. Wer bereits Erfahrungen damit hat, kann es zum Kochen oder Mischen mit anderen Cannabinoiden verwenden. Sie können sich Ihre eigenen Edibles, wie Gummibärchen oder Schokolade herstellen. Im Internet gibt es viele interessante Rezepte dafür.

HHC-Destillat kaufen - Auch auf Rechnung möglich?

CBD-Icon Lastwagen

Solange das HHC-Destillat legal ist, lässt es sich auf Rechnung bestellen. Suchen Sie sich einen seriösen Onlineshop, der sich auf HHC spezialisiert hat. In unseren Wake & Bake Erfahrungen gibt es Details zu diesem Anbieter. In den meisten Shops müssen Sie zunächst einige Bestellungen gegen Vorkasse oder Sofortüberweisung tätigen, um Stammkunde zu werden. Danach gibt es die Möglichkeit, das HHC-Destillat auf Rechnung zu kaufen. 

Einige Shops bieten Ratenzahlung an, wenn Sie mehrere Produkte auf Vorrat kaufen. HHC-Destillat ist teurer, daher kann dies eine gute Lösung sein, um eine größere Menge bezahlen zu können. Die Zahlung über andere Zahlungsformen gestaltet sich unterschiedlich. Einige wenige Shops bieten Zahlung über Paypal, doch dies ist noch selten. Die großen Zahlungsanbieter haben noch Bedenken, was Cannabinoide angeht. Es gibt jedoch genug Alternativen, mit denen Sie Ihre Ware bezahlen können.

FAQs zum HHC-Destillat bestellen

CBD-Icon Öl transparent

Nehmen Sie sich Zeit und verschaffen Sie sich einen Überblick über die verschiedenen HHC-Destillate. Entscheiden Sie dann, ob HHC für Sie infrage kommt. Wählen Sie nur seriöse Onlineshops und stellen Sie Fragen vor dem Kauf.

Da HHC noch neu am Markt ist, liegen noch nicht viele Studien vor. Fest steht nur, dass es ähnlich positive Eigenschaften hat wie andere Cannabinoide. Nutzer berichten von entspannenden Effekten und einem High, das nicht ganz so intensiv wie beim THC ist.

Jeder Mensch reagiert anders auf HHC-Destillat, deshalb lassen sich keine verbindlichen Aussagen treffen. Konsumenten sagen, es hätte eine ähnliche Wirkung, die nicht ganz so stark ausfällt wie beim THC. Deshalb nutzen es viele als Alternative zum HHC. Die Medizin erhofft sich weitere positive Eigenschaften bei der Behandlung chronisch Kranker.

HHC-Destillat ist zumindest nicht illegal. Es besteht noch eine rechtliche Grauzone, weil der Gesetzgeber noch keine abschließende Entscheidung getroffen hat. Bisher ist es nirgendwo als illegale Substanz aufgeführt.

In vielen Fällen ist HHC nicht nachweisbar, da andere Substanzen im Vordergrund stehen. Dennoch gibt es keine Garantie dafür. Da sich HHC und THC ähnlich sind, kann es zu Verwechslungen kommen.

Die HHC-Destillat Erfahrungen zusammengefasst

Wenn Sie HHC-Destillat kaufen möchten, sollten Sie bereits Erfahrungen mit dem Umgang haben. Es ist die stärkste Form von HHC, daher ist Vorsicht geboten. Erfahrende Nutzer haben jedoch die Möglichkeit, HHC-Destillat mit anderen Produkten oder Nahrungsmitteln zu mischen. Es hat ähnlich positive Eigenschaften, wie andere Cannabinoide und ist daher eine gute und legale Alternative zum THC. In der Medizin hat der Wirkstoff Aufmerksamkeit erregt, da er nicht ganz so psychoaktiv ist wie THC.